• 1

Blitzergutachten

Eine Überprüfung der Messwerte kann sich lohnen!

In Sachsen werden täglich mehr als 1.000 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt. Vorgeworfen wird den Fahrern Tatmessungen von unterschiedlichen Geschwindigkeitsmessgeräten, die im Rahmen eines standardisierten Messverfahrens erzeugt wurden. Ob die Messwerte grundsätzlich und vorbehaltlos in Ordnung sind, bleibt zu beantworten.
Die Hersteller von Messgeräten sagen hierzu: "Unsere Messgeräte sind messsicher, wenn sie nach den Bestimmungen der Bedienungsanleitung und den Vorgaben der Physikalisch Technischen Bundesanstalt (PTB) ordnungsgemäß eingesetzt wurden und nach den Zulassungsbestimmungen geeicht waren".

Wir wissen aus Erfahrung, dass die zur Verkehrsüberwachung verwendeten, zum Teil hochkomplexen Messsysteme auch eine gewisse Störanfälligkeit aufweisen. Eine ordnungsgemäße Aufstellung der Messgeräte und eine Bedienung entsprechend der Herstellervorgaben, sowie eine fehlerfreie Auswertung kann nicht in jedem Fall vorausgesetzt werden.
Wir überprüfen, ob die Messgeräte entsprechend der gültigen Gebrauchsanweisungen und der Zulassungsunterlagen aufgebaut und eingesetzt worden sind.
Außerdem sind eine ordnungsgemäße Eichung, eine korrekte Messwertbildung, die richtige Zuordnung der Messwerte zum entsprechenden Fahrzeug und die Integrität und Authentizität der Messdateien sicherzustellen.

In einer Vielzahl von Fällen haben unsere Gutachten in Zusammenarbeit mit fachkundigen (Verkehrs-) Rechtsanwälten, zur Einstellung des Bußgeldverfahrens oder zum Freispruch geführt. Die betroffenen Fahrzeugführer sind von Punkten in Flensburg und vom Fahrverbot verschont geblieben.

Es lohnt sich also, einen Geschwindigkeits-, Abstands- oder Rotlichtverstoß von uns überprüfen zu lassen. Die Kosten für die Erstellung eines Gutachtens übernimmt regelmäßig Ihre Rechtsschutzversicherung. Sprechen Sie uns an – wir beraten Sie!